Mit grosser Sorge nehmen wir den Entscheid des Kanton Bern zur Kenntnis, das kulturelle Leben und

somit die Kinos zu schliessen. Wir als Kinobetrieb haben ein hervorragendes und gut funktionierendes

Schutzkonzept  welches von allen BesucherInnen respektiert wurde.

Die Schliessung unserer Kinos im Kanton Bern haben fatale Auswirkungen auf die gesamte Filmbranche

und auf das kulturelle Leben in unserer Gesellschaft.

Kinos sind gerade in der gegenwärtigen Situation wichtige Orte, wo Menschen geistige Zerstreuung und

damit wertvolle Unterstützung für ihre Psychohygiene finden. Als solche sollten Kinos und andere Orte der Kultur

nicht die ersten, sondern die letzten Orte der Begegnung sein, die geschlossen werden.

 

 

 

Original TitelLA DARONNE
Dauer106
Zutritt14 (14)
CastIsabelle Huppert, Hippolyte Girardot, Farida Ouchani, Liliane Rovère, Iris Bry, Nadja Nguyen, Rebecca Marder, Rachid Guellaz
RegieJean-Paul Salomé
GenreComedy
Produktion 2020 Frankreich
VerleihPraesens-Film AG

Patience Portefeux (Isabelle Huppert) wird von der Polizei-Übersetzin zur Drogenbaronin - als sich ihr die Gelegenheit dazu bietet.

Die französisch-arabische Übersetzerin namens Patience Portefeux (Isabelle Huppert) arbeitet für die Drogenfahndung in Paris. In diesem anstrengenden Beruf, wofür sie Telefonate mithört und ins Französische überträgt, aber auch vor Ort im Einsatz ist, ist sie meistens überarbeitet und zu allem Übel auch noch unterbezahlt. Eines Tages macht sie sich auf den Weg, um einem Jungen zu helfen, der in Schwierigkeiten geraten ist. Er ist nämlich der Sohn einer Frau, die sie kennt. Dabei wird sie in einen gescheiterten Drogenhandel verwickelt und erbt einen Haufen Cannabis. Während sie ihrem Job bei der Drogenfahndung weiter nachgeht, wechselt sie parallel die Seiten und wird zu einer bekannten Drogendealerin.